Montag, 31. Dezember 2007

Auf zum Neuen Gleitschirmjahr!

Na dann! Einen guten Landeanflug, oder wie unser Trainer immer sagte:

"Nach dem Flug ist vor dem Flug!"

Labels: ,

Freitag, 28. Dezember 2007

Die letzten Gleitschirmfluege 2007

Sehr voreilig hatte ich gestern das Ende des Gleitschirm- Flugjahres 2007 ausgerufen und wurde heute eines Besseren belehrt.

Wie ferngesteuert drehte der grosse Alex- Windsack gegenueber um 13 Uhr von west auf ost. Gegen 14 Uhr schien es mir dann auch stark genug, um einen Versuch zu wagen. Waehrend ich mein Gurtzeug anlegte versuchte ich der inneren Stimme, die staendig " du bist schon zu lange nicht mehr ab gesoffen" wiederholte die Gurgel um zu drehen. Nach dem Start, bei dem gegenueberliegenden Felskopf endlich Schweigen und schoene Hoehe. In der kalten Luft (Anm. fuer die, die nicht aus der Gegend sind: 14 Grad) war es richtig toll zu fliegen.
Nicht nur solo, sondern auch mit dem Tandem- Gleitschirm.


Familientandem



Bald darauf war am Faro richtig was los.


Die fliegende Tulpe hatte auch endlich Glueck mit den Bedingungen und kam nach langer Zeit endlich wieder in die Luft.
Bevor ich nun wieder einen Guten Rutsch wuensche warte ich lieber zuerst die naechsten drei Tage ab.
Glueck auf!

Labels: , ,

Donnerstag, 27. Dezember 2007

Das wuenscht sich der Gleitschirmflieger vom Christkind

27.12.07 Nach zwei ereignisreichen Tagen in der spanischen Hauptstadt kehre ich mit dem ueblichen Weihnachtsuebergewicht zurueck. Die Hoffnung, es bei ein paar Bodenturnuebungen mit meinem Schirm ab zu trainieren scheiterte gestern am selbst fuer solches Herumspringen zu starken Wind, der bis heute anhielt. Erst am spaeten Nachmittag wurden die Schaumkronen auf dem Meer kleiner und ich verabredete mich mit Carmen und Alex zum Wind messen.

Raul war, wie so oft schon vorne.

Raul ueber dem Startplatz



Blick ueber Santa Pola


Der Wind schwankte zwischen "bisserl stark" und "genau richtig" - perfekte Bedingungen!
Leider wurde es viel zu schnell dunkel.

Die Datumsanzeige auf den Fotos hat den letzten Absturz der Kamera leider nicht ohne Schaden ueberstanden. Die Fotos sind alle von heute.
Kurz vor der Veroeffentlichung des Posts wurde mir noch das Video des fliegenden Weihnachtsmanns zu gespielt. Man kann im Hintergrund die Gloeckchen hoeren. Scheinbar nutzt er fuer seinen Heimflug den Gleitschirm, den ich mir gewuenscht hatte.

Labels: , ,

Samstag, 22. Dezember 2007

Starten bei Starkwind-ein paar Videos

ENDLICH WIEDER OSTWIND!!!

22.12.07 mein letzter Flug hier vor der Haustuer war am 13.11.07 . Seit vorgestern war zwar Ostwind, aber teils ueber 50 km/h. Heute endlich etwas weniger. Nachdem ich am Vormittag noch ein paar Weihnachtsgeschenke besorgt habe (wie immer auf den letzten Druecker ) sah ich gleich von meiner Einfahrt aus die Schirme hoch am Himmel. Am Startplatz waren die ueblichen Mitflieger schon beim Kaempfen. Windstaerke: Spitze 34 km/h, Mittel von 28 km/h.


Hoffentlich weiss ich noch, wie´s geht!

Eigentlich wollte ich mal ein Lehrvideo ueber das Starkwindstarten machen, aber die Kamera hat nicht mehr durchgehalten - vielleicht demnaechst. Fuer ein paar Spielereien hat es wenigstens gelangt:


Zuschauer Carmen und Raul, Kamerakind Alex (danke!)



Sollte man natuerlich nicht uebertreiben - mit dem Bremsen!



Freihaendig Starten ?


Vor ein paar Tagen las ich im DHV- Forum ueber diese Landemethode: Vor der Bodenberuehrung Gurte oeffnen und Bremsen fest halten.



Vor zwei Wochen in Peña Rubia: zu viel Wind oder falsche Technik?




Ein Frohes Weihnachtsfest !

Labels: , ,

Sonntag, 9. Dezember 2007

Foehn in Spanien

8.12.07 Schon fruehzeitig brachen wir heute nach Peña Rubia auf, in der Hoffnung wieder so schoene Fluege wie tags zuvor zu machen. In Santa Pola wuetete der Westwind mit ueber 30 km/h, wogegen es im Landesinneren mit unter 10 km/h doch recht ruhig schien.
Als wir am Landeplatz von Peña ankamen war die mittlere Windgeschwindigkeit ganz ertraeglich, jedoch kamen alle 5 Minuten starke Boeen durch. Beim Anblick der schoenen Lenti im Tal beliessen wir es beim Groundhandling am Landeplatz.

Gerhard beim letzten Groundhandling in Spaniens Sonne
Heute konnte ich mich bei 25 Grad nochmal aufwaermen, bevor ich morgen frueh fuer ein paar Tage in den Eisschrank (Bayern) fliege.

Labels: ,

Freitag, 7. Dezember 2007

Paragliding in Spaniens Winter

5.12.07 wolkenloser Himmel ueber Peña Rubia, unserem Westwind- Fluggelaende- und schon wieder allein am Himmel, zumindest fuer den ersten langen Flug. Danach hatten uns doch zwei Piloten besucht und Andree und Gerhard beim Soaren im Westwind Gesellschaft geleistet.


Andree

Gerhard

Fliegen im laminaren Aufwind

Spaeter am Nachmittag wurde uns der Wind zum Starten doch zu stark.


6.12.07 Langes Warten auf den Suedwind in El Palomaret. Doch es hat sich gelohnt, und wir konnten noch eine halbe Stunde am Hang entlang kratzen. Dummerweise ist mir beim Aussteigen aus dem Auto meine Kamera runter gefallen. Gibt´s halt keine Fotos!


Landung- alles schnell in den Bus packen und ab zum Flugplatz Alicante, damit Andree seinen Heimflug nach Deutschland noch erwischt.


7.12.07 Ein Tag Palo und ein Tag Peña, so geht es jetzt schon die ganze Woche. Obwohl heute der Westwind recht stark wird hoffe ich, dass die gute Serie weiter anhaellt. Mit gemischten Gefuehlen fahren wir in Peña Rubia den Berg hoch und betrachten dabei , wie der Wind das Buschwerk am Berg schuettelt. Oben angekommen messen wir fast 30 km/h - aehnliche Bedingungen, wie vorgestern beim zweiten Flug. Mit etwas Hilfe startet Gerhard wie ein Profi (in der Ruhe liegt die Kraft!) und steigt gleich ueber den Startplatz, bevor er seine Bremsen ganz auf macht und sich in Richtung Villena vor den Berg begibt. Absolut ruhiges Steigen in ca 50 m Abstand zum Berg- fast eine Stunde soart er die ganze Kante entlang...
...der Wind staerker wird, die boesen Wolken auftauchen und ich per Funk empfehle, den Landeplatz an zu steuern.
Ein toller Flugtag geht zu Ende. Auf der Heimfahrt strahlende Gesichter.

Labels: , ,

Dienstag, 4. Dezember 2007

Gleitschirm- Blog: Thermik in Palo

4.12.07 Welch ein Tag im Paradies! Es war wirklich denkwuerdig schoen heute. Ich glaube, solche Tage kann man nur im Winter erleben. Dunkelblauer Himmel, warmer Aufwind, traumhaft ruhiges Steigen unter dem Gleitschirm und wir waren fast allein.


Andree und Gerhard hatten den ganzen Himmel fuer sich


Um 14 Uhr trafen wir am Startplatz von El Palomaret ein und sahen, dass bereits zwei Gleitschirm- Piloten weit ueber dem Gipfel flogen. Das vorgesehene Groundhandling wurde schnell auf morgen verschoben.

Andree beim Ueberfliegen des Startplatzes

Gerhard hoch ueber dem Gipfel


Andree ueber meinem P44

nach gut eineinhalb Stunden setzten beide Thermikflieger zur Landung an

Heike, Andree und Gerhard gluecklich und ausgepowert
Ich musste waehrend meines Fluges daran denken, wie oft ich gefragt werde, ob ich die Schoenheit meiner neuen Heimat eigentlich noch bemerke, ob mir eigentlich bewusst ist, welche Moeglichkeiten (auch) zum Gleitschirm fliegen die Umgebung bietet.
Ich denke jeden Tag mehrmals daran-
desshalb schreibe ich dieses Blog!

Labels: , ,

Montag, 3. Dezember 2007

Mit dem Gleitschirm in Spanien- Gestern in Palo

2.12.07 Mit meinen Spanien- Urlaubern Andree und Gerhard war ich bei gutem Suedwind in El Palomaret. Zwei herrliche Fluege, die auch ausreichend Moeglichkeiten boten, die ersten Erfahrungen beim Soaren zu sammeln.
Gerhard beim Hangkratzen
Sonnenuntergang am Cid

Labels: , ,

Samstag, 1. Dezember 2007

Papierflieger werfen statt Paragleiten

Hab gerade im DHV-Forum einen tollen Link auf das fliegerische Alternativprogramm gefunden. Brauch ich momentan nicht, aber vielleicht etwas fuer nach dem Fliegen?
Bin gespannt auf euer Ranking.
Klick hier : Lass ihn fliegen!

Labels: