Sonntag, 30. März 2008

Gleitschirmfotos von Vince

Nach laengerer Pause endlich Neuigkeiten vom Gleitschirmfliegen in Spanien!

Conehead Vince hat mir tolle Fotos von gestern geschickt. Die will ich euch nicht vor enthalten.


Vince- Tulpe- Conehead- Danke fuer die tollen Fotos von gestern.



Raul in Action



Carmen


Alex


Alex an Rauls Schirm


Carmen beim Handschlepp


los geht´s
Am Startplatz oben war der Wind fuer einige Piloten etwas zu stark
Raul hat´s uns dann gezeigt.
So geht das!
Eggi, wie immer fleissig beim Kaempfen

Labels: , , ,

Dienstag, 11. März 2008

Groundhandling und Fliegen in Alicante





Der Westwind ruettelt gewaltig am Windsack, waehrend Tima, Thomas, Michael, Wolfgang, Alois, Frank und Peter in der spanischen Sonne auf Beruhigung warten. Nach dem Bodega- Besuch gestern ist die Ruhepause willkommen. Mir gibt sie Zeit, die ausstehenden Fotos hoch zu laden.



7.03.08 Gleitschirmreise ans Mittelmeer



Am Vormittag nutzten wir den starken Nordwind, um am menschenleeren Strand wildes Bodenturnen zu veranstalten




Toni und Ricco fleissig beim Groundhandling


Nach einer Stunde kam die erhoffte Winddrehung auf ost und wir konnten das Geuebte gleich oben am Startplatz um setzen.




Ricco vor dem Mittelmeer




Toni




Eggi kam auch bald vorbei




Ricco unterhalb des Leuchtturms



8.03.08 volles Programm in den Gleitschirmferien


Vormittags erlaubte der NO- Wind eine Stunde Fliegen, bevor er mir zu stark wurde und wir beschlossen, zum Grondhandling an den Strand zu gehen.




Bald waren alle in der Luft




Hans mit dem Bolero machte riessige Fortschritte


Wir uebten im Stehen, Sitzen und Liegen:




Ricco




Carmen



Eggi



Peter wartet...



..., dass der gute alte Flight Design endlich hoch geht

mir haben sie Peters Pilotenhelm auf gesetzt. Fehlt nur noch die Antenne, dann sehe ich aus, wie eines der Teletubbies

Als nach einer Stunde der Wind nach liess sahen wir drei Piloten oben starten. In Windeseile war alles im Bus verstaut und Minuten spaeter standen wir am Startplatz.




Ricco bekam am Leuchtturm gute Hoehe



auch Ewald hatte seinen freien Tag genutzt



Hans ueber meinem P44



Eggi schrappte am Fels entlang, dass mir heiss und kalt wurde


Die naechsten beiden Tage sprachen die Lenties eine deutliche Sprache und wir konnten ausser Bodenuebungen nichts machen.

Labels: ,

Freitag, 7. März 2008

Paragliding-Urlaub in Spanien

Die Bilder der letzten Tage von Peter, Ricco, Toni und Hans in Spanien will ich euch nicht vor enthalten.


Peter war hier so viele Stunden in der Luft, wie manch einer im ganzen Jahr


Hans vor dem Leuchtturm
Ricco vor der Insel Tabarca
Toni
Peter am Wendpunkt "Santa Pola de este"
Hans fliegt am Ufer entlang
Am Nachmittag waren alle Piloten in der Luft
6.03.08 Die Kaltfront war mit Windgeschwindigkeiten ueber 60 km/h ueber uns hinweg gezogen. Morgens um 8 Uhr hatte es gerade 4 Grad und meine Tochter ist auf dem Schulweg fast auf ihrem Roller erfrohren. Bei stahlblauem Himmel reichte die Erwaermung des Bodens, um aus dem Nordwestwind einen Ostnordostwind zu machen und am Startplatz waren um 10 Uhr schon gute Abloesungen zu spueren. Ich konnte es mal wieder nicht erwarten und startete meinen Winterschirm viel zu frueh. Anstatt im guten Aufwind vor der Urba El Faro zu bleiben versuchte ich zum Leuchtturm zu gleiten und soff klaeglich am Ende der Felswand ab.
am Ende der Farowand stand ich auf dem Boden
Ich bin zwischen Leuchtturm und der Urba Carabassi ja schon so ziemlich ueberall ab gesoffen, aber hier war ich noch nie. Ich tiegerte also die 20 Meter bis zur Felswand den Hang hoch und suchte verzweifelt eine Stelle ohne Dornengestruepp. Ich kann beim Tulpenstart alles vertragen, ausser Fels und Dornen. Wenn die Leinen dort einmal rein fallen hast du verlohren. Nach 10 Minuten stand ich startbereit und wartete auf etwas Aufwind, um den Schirm zu entfalten.
...und wartete, ...und wartete ... bis die ersten Geier ( Toni und Ricco) ueber mir kreisten. nach ewigen Zeiten dann endlich die Erloesung in Form einer Abloesung, die mich dann hoch zur Kante zog. Es war kein Problem, sich oberhalb der Wand zu halten, aber weil es mich in meinem Pulli langsam frohr flog ich zum Startplatz. Ueber den Startplatz fand ich, gerade als ich mich landefertig machte einen kleinen Bart, den ich zentrieren konnte und schraubte mich in eiskalte Hoehen.
Blick nach Sueden
Blick nach Westen, Santa Pola und die Salinen

Labels: , ,

Mittwoch, 5. März 2008

Video: Gleitschirmunfall beim Starten

Dumme Sache! Nach einem schoenen Ostwindtag mit hervorragenden Flugbedingungen nahm die Windstaerke am Nachmittag kraeftig zu. Zwei gute Locals wagten es dennoch bei Windgeschwindigkeiten mit 27 km/h im Mittel und Spitzen um 36 km/h zu starten. Der erste Start mit dem Sigma war nahezu perfekt. Der zweite Pilot hatte weniger Glueck und startete in eine Windboe und musste die Aktion mit einem gebrochenen Fuss bezahlen. Gute Besserung!
Vince, die alte Tulpe hat mit der Kamera drauf gehalten, danke!

Labels: , ,

Montag, 3. März 2008

Viele Stunden in der Luft

Schon wieder ist eine Woche vergangen seit dem letzten Post und wir waren viele Stunden beim Paragliding.

25.02.08 Guter Tag, an dem man zuerst sehr eng am Hang kratzen musste um sich zu halten


Toni beim Startlauf...


...und in der Luft
Eggi und Alex beim Schirm lueften


26.02.08 Ich bin mal wieder zu frueh gestartet und nach kurzem, aber erfolglosen Kampf unterhalb des Leuchtturms abgesoffen.


War schon lange nicht mehr hier! Der Startplatz kommt mir jedes mal kleiner vor. Ob das mit dem Tulpenstart auch mit dem Winterschirm klappt? Bin aeusserst skeptisch und warte eine Ewigkeit auf eine Brise vom spanischen Mittelmeer. Dann endlich, die dritte Abloesung erscheint mir stark genug. Unter den erstaunten Augen der Touristen, die von der Klippe auf mich runter schauen ziehe ich den Apco Bageera auf und bin ueberrascht, wie gut er steigt. Jetzt nur nicht ueberbremsen! Als ich Sekunden spaeter an der Wand rechts von mir bis zur Kante auf steige kommt mir ein Jauchzer aus. Ich liebe diesen Hang!
Nachdem ich am Startplatz ein gelandet bin springe ich in den Bus und hole Toni am Strand ab. Wir beschliessen danach nach Palo zu fahren, weil der Wind immer mehr nach sued dreht. Nach einem guten Flug stehen wir beim zweiten mal oben in der kondensierenden Luft.


v.l.n.r. Eggi, Joachim, Toni, Peter,

Eggi hatte heute seinen ersten Flug in El Palomaret. Hat er gut gemacht!

27.02.08


Toni, guter Starter, auch bei wenig Wind



Toni

28.02.08 Fast zwei Stunden Paragliding im laminaren Aufwind.

Joachim beim Vorwaertsstart...

...und in der Luft
Joachim am Faro

Joachim vor der Urba El Faro

29.02.08 Joachims letzter Tag. Noch schnell eine Stunde Gleitschirm fliegen und dann packen.

Joachims Abschlussflug @ Spanien...

... und Peters Auftaktflug @ Spanien
Peter mit Skywalk Tequilla

Peter hatte auf dem Weg vom Flughafen Alicante zum Startplatz Santa Pola gerade Zeit, seine Tasche im Haus zu verstauen bevor es mit dem Schirm in die Luft ging.

Mein erster Eindruck: guter Mann, kann mit der Kiste umgehen und ueberholt mich wahrscheinlich auch beim hoch laufen.

2.03.08 Heute frisch eingetroffen und gleich in der Luft:


Ricco mit Advance Epsilon

Hans mit einem Gin Bolero

Ein Traum- Flugtag in Spanien. Peter mit ueber 5 Stunden Airtime, unterbrochen von einer kurzen aber dringend notwendigen P-Pause.


Peter flog mehrmals die ganze Kante ab (3,8 km)



teils mit guter Hoehe



Peter am Ortsanfang von Santa Pola
Hans vor dem Faro
Eggi war auch wieder da...
...und lange in der Luft
Hans, Eggi und Peter beim Soaren

Labels: , ,