Mittwoch, 22. April 2009

Gleitschirmfotos aus Spanien

Mittlerweile haben sich bei mir fast dreihundert Bilder vom Gleitschirmfliegen der letzten Tage angesammelt. Jaaaaaa, das liegt auch daran, dass ich etwas postfaul war!


Startvorbereitung
Carmen und Alex mit ihren neuen Gleitschirmen (Reichtum ausgebrochen?)

Ricco vor dem Leuchtturm

Jost vor Alicante
Tiefe Wolken in Palo
Ich hatte die Woche wirklich gute Starter dabei- hier Ricco...


...,der kurz darauf hoch ueber Nova fliegt.


Alex fuehlt sich wohl mit dem Cayenne 2


Andy mit seinem Independence Merlin- guter Hangkratzer
Jost mit seinem Skywalk Tequila


Nemo mit dem guten Paratech P43
Nochmal in El Palomaret


Ricco beim Rueckwaertsstart


Andy auf Startplatzhoehe

Kim hat mit seinem UP Kantega hat einen Superflug hin gelegt.
Da ich die naechsten Tage beim Windenschleppen im schoenen Bayernland bin gibt es keine (aktuellen) Gleitschirm-Webcam-Bilder.
Na dann, Hals- und Seilriss!

P.S. Nun knattert schon seit 20 Minuten so ein Gin mit einem Rueckenrasenmaeher ueber meinem Haus rum. Der hoert sich so an, als ob er den Auspuff zu Hause liegen gelassen hat.
Nicht, dass ich was gegen Motofliegerei habe, aber das erinnert mich an eine unangenehme Begebenheit aus meiner Jugend (also so ein Déjà-vu aus kuerzester Vergangenheit).
Ich hatte die Abgaseinheit meiner Maico MD50 leistungssteigernd modifiziert. Als ich nun nach etlichen Testfahrten in unserer Strasse von der Polizei aufgehalten wurde hat man mir nach der Sicherstellung meines Kleinkraftrades auch noch eine saftige Strafe aufgebrummt. Der nette Beamte in gruen meinte zum Abschied:" so ein Pech, dass wir in dieser Gegend am Sonntagmorgen zufaellig vorbeigefahren sind."
Seitdem versuche ich dort zu knattern, wo es weniger stoert ;-) .

Labels: ,

Donnerstag, 2. April 2009

Super Paragliding Testival @ Koessen

Bisher musste jeder Gleitschirmpilot grosse Klimmzuege machen um einen Paraglider zu testen, den seine Gleitschirmschule nicht im Programm fuehrte. Die Zeiten sind endlich vorbei!


Reini Vollmert, Marketingchef beim Gleitschirmhersteller Skywalk hatte die Idee:

ein grosses Gleitschirmtreffen, an dem moeglichst viele Paraglidingfirmen ihre Schirme zum kostenlosen Probefliegen zur Verfuegung stellen sollten.

Mit dem Fluggelaende Koessen in Tirol hatte man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:

Erstens hatte man einen Austragungsort, der einfache Start- und grosse Landeflaechen bot und zugleich auch bei etlichen internationalen (Paragliding- WM ) Gleitschirm- und Haengegleiterwettbewerben seinem Namen als Flugmecca alle Ehre gemacht hatte, und zweitens war als Mitorganisator der ehemalige, na man kann sagen, "oesterreichische DHV" Sepp Himberger mit an Bord. Er ist Chef der Flugschule Koessen, war fast 30 Jahre Vorsitzender der Sektion Hänge- und Paragleiten im Österr. Aero-Club und des Flugschulleiter - Kollegium Österreichs und ist mit der Organisation aller Gleitschirmveranstaltungen bestens vertraut.

Hans Bausewein, der 2006 nach 25 Jahren seine Firma Aerosport verkauft hat, Organisator und Gewinner 2008 der Streckenflug-Wettbewerbsserie XC Open und, ganz wichtig, Geschaeftsfuehrer der Herstellervereinigung Paraglider Manufacturer Association PMA garantierte rege Beteiligung der Gleitschirmhersteller.

Endlich muessen wir uns nicht mehr beim Stubaicup den A.... abfrieren und den Testschirm im kniehohen Schnee hinterher ziehen! Endlich gibt es beim Schirm probieren keine Einreihen mehr in lange genervte Warteschlangen vor kleinen abenteuerlichen Startplaetzen!

Warum ist da vorher niemand drauf gekommen?

Zwischen dem 21. und 24. Mai 2009 kann nun jeder Schirmtestwillige, der seine Fluglizens und seinen Versicherungsnachweis vorlegt zwischen 10 und 17 Uhr (Fr + Sa bis 18 Uhr) bei jedem anwesenden Gleitschirmhersteller kostenlos die Paraglider fliegen, die fuer seinen naechsten Gleitschirmkauf in Frage kommen. "Das wird aber keine Verkaufsveranstaltung! Der interessierte Pilot kann den Schirm seiner Entscheidung danach bei der Flugschule seines Vertrauens bestellen", stellt Reinhard Vollmert klar.

Nach dem Probefliegen kann man sich an Sepps Fliegerbar direkt am Landeplatz zusammen setzen und die professionellen Flugshows anschauen. Neben der taeglichen "Super Paragliding Tombola" sind auch Modenschauen und Livemusik geplant.

Hier nochmal die komplette Vorstellung im Ueberblick:





Termin: 21.-24. Mai 2009
Veranstaltungsort: Gemeinde Kössen, Bezirk Kitzbühel, Tourismusregion "Kaiserwinkl", Tirol, Österreich
Testival Standort: Landeplatz Kössen/Fliegerbar Thurnbühel 40, 6345 Kössen, Österreich

Fliegerbar in Google Maps

Organisator:

Flugschule Kössen GmbH in Kooperation mit PMA
Event Management:
Sepp Himberger (A), Reini Volmert (Skywalk), Hans Bausenwein (PMA)
Werbung und PR
Flugsport - PMAAllgemein - TVB Kaiserwinkl, Tirol Werbung
Offizielle Flugsport Medien Partner
CROSS COUNTRY MagazinTHERMIK Magazin
Öffentliche Unterstützung / Sponsoring:
Tiroler LandesregierungWirtschaftskammer TirolGemeinde KössenTourismusverband "Kaiserwinkl"
Firmen Sponsoring:
AXA InsuranceVolksbank KufsteinAyinger Brauerei

Teilnehmende Gleitschirm-Hersteller
Advance (CH), Airwave (AT), Gin Gliders (KOR), Gradient (CZ), Icaro (DE), Independence (DE), Mac Para (CZ), Niviuk (ES), Nova (AT), Ozone (GB/FR), Paratech (CH), Skyline (DE), Skywalk (DE), Sol Paragliders (BR), Supair (FR), Swing (DE), UP (DE), U-Turn (DE), Wings of Change (A), Woody Valley (I)

Event Konzept:
Die teilnehmenden Hersteller stellen ihre Produkte allen Piloten und Pilotinnen kostenfrei für Testflüge zur Verfügung.Dazu ist das Fluggebiet Kössen geradezu ideal:
Das Fluggebiet verfügt über eine geradezu ideale fliegerische Infrastruktur
Die Flugschule Kössen GmbH garantiert eine absolut neutrale Präsentationsmöglichkeit für alle teilnehmenden Gleitschirm-Marken
Der nach Norden und Westen gerichtete Berghang bietet in der Regel ideale Hangaufwind-Bedingungen und mäßige Thermik
Der Kössener Unterberg ist als Fluggebiet international bestens bekannt und seit langen Jahren höchst frequentiert
Ein riesiges, 3 ha großes und frei aus Norden anfliegbares Landefeld garantiert stressfreie Landungen. Die eigene "Fliegerbar" bietet den Flugsportlern Speisen und Getränke zu vernünftigen Preisen.
Kössen ist wahrscheinlich das Fluggebiet mit den meisten "fliegbaren" Tagen in den Nordalpen
4 Tage sollten den Bedarf der Piloten für das ausgiebige Testen verschiedener Marken abdecken.
Bedingungen fü:r Testflüge:
Der Pilot muss dem Hersteller schriftlich bestätigen, dass er die erforderlichen Fluglizenzen hat und dass er in Kenntnis der Flugregeln in Kössen (Kössener Flieger-Info) - insbesondere auch bezüglich des Landeanfluges - ist.
Flugshows/ Demos:
Solche dürfen nur von den Herstellern durchgeführt werden. Nur professionelle Flugvorführungen zwischen 18.00 and 20.00 Uhr - koordiniert und kommentiert durch den Veranstaltungssprecher Reini Vollmert - sind erlaubt. Alle Flugvorführungen werden entsprechend am Veranstaltungsort kundgemacht.
Unterkunft / Camping:
Alle Reservierungen über http://www.kaiserwinkl.com/ (bitte frühzeitig buchen - langes Wochenende!) Keine Übernachtungen im Veranstaltungsbereich oder am Landeplatz!

Vorläufiges Veranstaltungs-Programm:

Donnerstag 21. Mai 2009
bis 10.00 Ankunft der Hersteller und Aufbau des Testival-Geländes10.00 - 17.00 Testflüge17.00 - Offizielle Eröffnung des "Super Paragliding Testival 2009"18.00 - 20.00 Flugdemos

Freitag 22. Mai 2009
09.00 - 18.00 Testflüge17.00 - Podiumsdiskussion "Zukünftige technische Erfordernisse für Paragleiter" 16.00 "Super Paragliding Tombola"18.00 - 20.00 Flugdemos

Samstag 23. Mai 2009
09.00 - 18.00 TestflügeSpeziell für Nicht-Piloten: "Kaiserwinkl Kas-Fest"im Ortszentrum von Kössen16.00 "Super Paragliding Tombola"17.00 "Paragliding Modeschau" - Die Hersteller präsentrieren ihre Kollektionen17.00 Live Musik - Cuba Sounds18.00 - 20.00 Flugdemos

Sonntag 24. Mai 2009
09.00 - 17.00 Testflüge 10.00 - Offizielle Pressekonferenz16.00 "Super Paragliding Tombola"17.00 - 20.00 Abbau des Testival Geländes
Spezielle Informationen:
Bitte Sepp unter sepp@fly-koessen.at kontaktieren


Das lasse ich mir natuerlich nicht entgehen, den Flug hab ich schon gebucht!

...und wehe, mein P81 ist dann nicht dort!!!

Labels: , ,