Samstag, 17. Oktober 2009

Video- Elektromotor auf der FreeFlight am Tegelberg

Das ist die Zukunft! Der leise Elektro- Gleitschirmmotor war auch auf der diesjaehrigen FreeFlight, welche am Tegelberg stattfand ein Highlight. Zur Zeit gibt es seitens des DHV Bestrebungen, das Starten mit dem Elektro-Paraglider als neue Startart zuzulassen. Das bedeutet, dass der Elektromotor- Pilot nicht mehr den aufwaendigen Motorschirmschein vom DULV benoetigt, sondern nur seine DHV- Lizenz um eine zusaetzliche Startart (bisher Hangstart oder Windenstart) erweitern lassen muss. Somit wuerden auch der Flugplatzzwang und die Scheinverlaengerung (Flugtauglichkeitsattest)  automatisch wegfallen. Es gibt fuer Drachen mit E-Antrieb schon Antraege:
Im Bericht zur 91. Kommissionssitzung des DHV vom 3.10.09 kann man lesen:
"In einem von Björn Klaassen sehr gut vorbereiteten und von Uli

Schmottermeyer geleiteten Treffen mit den Luftämtern wurde mittels
Flugvorführung für das Vorhaben geworben, den E-Lift als HG
Aufstiegshilfe und nicht als UL einzustufen, da nach dem Aufstieg
reiner HG-Betrieb stattfindet. Die Luftämter stimmten zu, das
Anliegen beim nächsten Bund/Länder-Fachausschuss zu behandeln.
Uli Schmottermeyer: Über den E-Lift als Aufstiegshilfe wird
entschieden im Bund/Länderfachausschuss, in dem sich das BMV
mit den Länderbehörden abstimmt. Einige Landesbehörden haben
sich bereits positiv geäußert."


Momentan gibt es mehrere Systeme, mit und ohne Klapppropeller. Der Knackpunkt scheint die Stromversorgung, bzw. der Akku zu sein. Nachdem sich ja da im Automobielbau kraeftig was tut gibt es sicherlich bald Verbesserungen.
Eine gute Seite mit akuellen Beitraegen findet man hier: der elektro-Schirm

In Zukunft werden wir mit Solarzellen- Gleitschirmen und mit Quirl am Ruecken rumfliegen ;-).

Labels: , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite