Freitag, 27. November 2009

Start vom Hausdach

Gerade habe ich im DHV- Forum einen Beitrag ueber den Hausdachstart gefunden. Nachdem das ja auch schon seit langem unser Thema fuer "Nichtostwindtage" ist habe ich mich etwas mehr damit beschaeftigt.
Das Problem (neben dem, aufs Dach zu kommen) ist der Dachrandwirbel oben.

Die entscheidende Frage wird hierbei die Hoehenausdehnung sein. Komme ich mit meinem Gleitschirm ueber den Wirbel am Dachrand? Die Groesse und Position des Wirbels haengt von vielen Faktoren, wie Windstaerke, Haushoehe, Luftdichte, aber insbesondere von der Ausbildung des Gebaeuderandes ab. Wenn z.B. die Dachkante noch etwas ueber die Aussenwand ragt ist das ausserst schlecht, da der Dachrandwirbel viel groesser sein wird.
Eine Alternative waere sicher mittels Handschlepp vor dem Gebaeude im unverwirbelten Bereich zu fliegen.

So machens die Drachenflieger:


schoenes Video, bis auf den Hund, der an den Strand kackt!

Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite