Montag, 7. Dezember 2009

Paragliding@Peña Rubia

Gestern war der Westwind endlich mal schwaecher und so konnten wir uns Hoffnung auf ein paar schoene Fluege im West-Fluggelaende Pea Rubia machen. Als wir gegen 14 Uhr am Berg eintrafen war ausser uns gerade mal ein Pilot dort. Schlechtes Zeichen, oder?
Oben am Startplatz waren die ersten schwachen Abloesungen zu spueren.


                               Steffen bei der Startvorbereitung

Der Startplatz Peña Rubia ist recht klein, so dass gerade Platz fuer maximal  zwei Paraglider ist. 


Thorsten hinter Alex


Alex! ...erinnert mich immer an das Unfallvideo auf Youtube





Wernair ueber dem Startplatz


Steffen im Aufwind


Peña Rubia


nach einiger Zeit war der Luftraum voll


nach drei Stunden Flugzeit wurde es doch etwas frisch


Kaum waren Steffen, Thorsten, Wernair und Alex gelandet gesellte sich ein Hubschrauberpiliot zu uns um ein bisschen zu ratschen.

Das war einer der besten Tage, die ich je erlebt habe in Peña!

Labels: ,

5 Kommentare:

Am/um 7. Dezember 2009 um 16:14 , Anonymous Anonym meinte...

Und ich sitz hier im kalten Deutschland und Weine!

Habt ne schöne Woche

Grüßle Joe

 
Am/um 7. Dezember 2009 um 16:17 , Anonymous Anonym meinte...

Übrigens.

WernAir schreibt man mit A

 
Am/um 7. Dezember 2009 um 16:29 , Anonymous Anonym meinte...

Und Sauft nich mehr als ich Saufen würde!!!
glug glug!!!

 
Am/um 7. Dezember 2009 um 20:02 , Blogger beepiper meinte...

einfach nur wunderschön!!!!!!!!
bei uns nur nebel, nebel, nebel und dementsprechend naß!!!!!! viele schöne flüge bine!

 
Am/um 7. Dezember 2009 um 21:17 , Blogger Max meinte...

Hey Joe,
ich hab's natuerlich gleich geaendert. Ausserdem haben wir Dir ein Stueck vom Luftraum fuer das naechste Mal aufgehoben und waehrend dem Paella-Essen eine Gedenkminute fuer Dich eingelegt.
Hey Bine,
wir vermissen Euch!
Viele Gruesse,
Max

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite