Dienstag, 16. März 2010

Video Paragleiten Alicante Teil 1

Jo hat gerade den ersten Teil seines tollen Videos der letzten Woche hoch geladen. Schöne Aufnahmen von Santa Pola und El Palomaret in bester Qualität.
Seht selbst:

Labels: ,

Sonntag, 14. März 2010

This blog has moved


This blog is now located at http://blog.paragliding-spanien.de/.
You will be automatically redirected in 30 seconds, or you may click here.

For feed subscribers, please update your feed subscriptions to
http://blog.paragliding-spanien.de/feeds/posts/default.

Zwei Wochen Gleitschirmurlaub @ Santa Pola

Die letzten beiden Wochen waren so voll gepackt mit Aktivitäten rund ums Gleitschirmfliegen, dass ich nicht zum Bloggen gekommen bin. Auch wenn ich mich wiederhole: Der Winter war in diesem Jahr zum Paragleiten so schlecht wie nie, trotzdem wundert es mich, dass wir doch so wenige flugfreie Tage hatten.
Hier ein Überblick über unsere Flugerlebnisse:

3.März 10 (ich kann mich auch noch nicht so recht an die 10 gewöhnen!)
Soaring in  Peña Rubia :
Nach einem ausgedehnten Sonnenbad liess der Wind nach. Mal wieder ein perfekter Abend zum Soaren!

Hörby, Fuz, Michael, Lutz, Axel, Thomas und Erkan wurden für das Warten mit einem Abendflug von fast einere Stunde belohnt.

Soaring vor dem Startplatz

Am 4.März war nicht ans Fliegen zu denken und wir nutzten den Tag zum Markt- und Bodegabesuch.

5.+ 6. März 10 An der Küste tobt der Levante, der Nordostwind mit bis zu 50 km/h. Wir fahren in ein Drachenflieger-Fluggelände im Landesinneren. Leider ist mittlerweile auf dem Flugberg eine Solarplantage errichtet worden und wir müssen lange laufen, bis wir einen geeigneten Startplatz finden. Doch die Flugbedingungen sind super und Chris, Fuz, Hörby und die anderen Piloten halten sich fast drei Stunden in der Luft bis es dunkel wird.

Solarplantrage in Sopalmo-Foto von Chris

Chris hat seinen Flug hoch geladen, zu finden ist er hier .

Startplatz Sopalmo- Algodalgo

7. März 10 : Gestern ist Hartis Truppe von der Flugschule Salzkammergut angekommen. Zur Einstimmung gibt es ein paar kurze Flüge in Santa Pola bis der Wind auf südost dreht und wir nach Orito fahren. Dort biete ich gleich eine Flugvorführung mit anschliessender Sackflugeinlage. Video und Bericht folgt!

9.März 10  Peña Rubia
Leider mal wieder viel Wind und starke Ablösungen, die den ein oder anderen Piloten abschrecken, an dem kleinen Startplatz zu starten. Es gibt auch Wichtigeres als Fliegen!
Startvorbereitung

Doch ein paar Piloten haben auch schöne Flüge bis der Wind zu stark wird und wir uns zum Groundhandling am Landeplatz treffen.


       endlich geht was!


    ... da fliegen sie!

    Groundhandling mit Flugschulleiter Harti

10.März 10 Santa Pola
Nach langer Wartezeit endlich mal wieder Ostwind und somit Flugbedingungen für unser Hausfluggebiet. Zur Einweisung mach ich auch ab und zu einen Tandemflug:

 
     Cony scheint es zu gefallen

Später wird es dann doch noch ganz schön voll am Hang.


    so voll ist es selten

11.März 10 El Palomaret
Am Donnerstag lernen meine 17 Österreicher auch noch Palo kennen. Der Südwind steht gut an.

    Andy

     Dittmar nach langem Flug


    Erik beim Start

    gute Startbedingungen

    Jo- immer der Erste in der Luft

Karl beim Starten

Maria

Roland

Stefan hat mit der Helmkamera gute Videos gedreht


Walter

12. März Santa Pola
Zum Abschied drehte der Wind am Cabo wieder kräftig auf und wir konnten nochmal in meinem Vorgarten fliegen.

schade, dass es schon wieder so voll war. Wir zählten 27 Paraglider am Himmel.

Gestern morgen um 4 Uhr wurden die Busse bepackt und es hiess "adios Alicante"

ein letztes Gruppenfoto am Flugplatz

Ein herzliches "hasta la proxima" und vielen Dank für euren Besuch an die Mädels und Jungs von der Flugschule Salzkammergut!

Danach hatte ich einen schönen Flug am ersten Tag meines Paragliding- Urlaubs! ;-)

Jose´, Alex, Carmen, Toni, Eggi und ich allein am Hang

Labels: ,

Mittwoch, 3. März 2010

Paragliding - der harte Winter in Spanien

Halb Andalusien steht unter Wasser und im Norden Spaniens wütet der Sturm! Auch hier in Alicante spüren wir die Nachteile des schlechten Wetters durch häufige Westlagen, die uns das Gleitschirmfliegen erschweren.


Palo im Nebel

In den fünf Jahren, die ich nun schon hier wohne habe ich so eine schlechte Zeit noch nicht erlebt. Zum Glück haben wir wenigstens mehr Sonne als der Rest Spaniens.
Die letzten Tage gab es doch einige Möglichkeiten den Paraglider zu lüften:

27.02.2010 El Palomaret

Palo ohne Nebel :-) , Lutz, Michael und Axel machen sich startfertig

An diesem Tag war Palo nicht gut zu fliegen. Immer wieder drückten sich unangenehme Ablösungen durch die Inversion und hinterliessen am Startplatz verdutzte Piloten.
Zwischendurch ein paar gute Starts:

Herbi mit dem Sky Antea


Michael mit dem P43


Thomas mit dem Sting


Fuz beim Start- die Ruhe selbst!

28.02.2010 Für den ganzen Tag war west vorhergesagt, der am Abend auf süd drehen sollte. Also versuchten wir uns zuerst in Orito. Ich hatte Glück und erlebte einen meiner besten Gleitschirmflüge auf der Westseite. Als der Wind zum Soaren zu schwach wurde packten wir alle Paraglider ins Auto und fuhren nach Palo, wo tatsächlich der Südwind anstand und uns butterweiche Flüge bescherte.


Erkan beim Leinen sortieren


Lutz beim Starten

Fuz, Michael und Lutz in der Abendsonne

Axel mit dem Mistral



kleine Baumlandung zum Abschluss


Am nächsten Tag hatten wir viel Zeit um in Peña Rubia in der Sonne zu liegen. Bis 17.30 Uhr war der Westwind zum Starten zu stark, aber dann wurden wir mit schönstem Abendsoaring entschädigt. 

Paragliding vor Biar

Lutz vor dem Startplatz

auch mein Paratech P11 durfte in die Luft

Labels: , ,